PsychologInnenHaberstroh Jasmin




Detail-Infos zu Mag.a Jasmin Haberstroh

Kontakt:
8431 Gralla, Kirchbacher Straße 5  Karte
Adress-Info: Gesundheitscenter Gralla
Mobil: 0664 - 4248068Mobil: 0664 - 4248068

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Arbeit und Beruf
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Chronische Erkrankungen
Depression
Frauen-Themen
Gesundheitsförderung
Morbus Crohn - Colitis Ulcerosa
Psychoneuroimmunologie (PNI)
Psychosomatik
Raucherentwöhnung
Schlafstörungen
Schmerzbegleitung
Stress / Entspannung
Psychologische Beratung

Settings:
Einzel
Beratung per eMail
Online-Beratung (Chat/Skype)
Telefonische Beratung
Videotelefonie
Vorträge
Seminare
Workshops
Kurse/Lehrgänge
Wochenend-Veranstaltungen

Zielgruppen:
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Berufsbezeichnungen:
Gesundheitspsychologin
Klinische Psychologin



Freie Plätze und Termine von Mag.a Jasmin Haberstroh

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung Freie Plätze
Psychologische Behandlung Freie Plätze
Psychologische Beratung Freie Plätze
Selbsterfahrung für die Ausbildung in Gesundheitspsychologie
Einzelselbsterfahrung
Freie Plätze Einzelselbsterfahrung
Selbsterfahrung für die Ausbildung in Klinischer Psychologie
Einzelselbsterfahrung
Freie Plätze Einzelselbsterfahrung



Bilder-Galerie von Mag.a Jasmin Haberstroh



Downloads von Mag.a Jasmin Haberstroh

Folder Außenseite 500,3 KB
Folder Innenseite 2214,6 KB
Visistenkarte 73,2 KB


Interview von Mag.a Jasmin Haberstroh

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Ich arbeite sehr gerne zusammen mit Menschen an der Lösung ihrer psychosozialen Frage- und Problemstellungen.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Empathiefähigkeit, Neutralität und Verständnis gepaart mit einem grundierten Fachwissen und laufender Weiterbildung

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Depressionen und psychische Belastungen sind ein weitverbreitetes Problem, mit welchen man immer in Berührung kommt.

Schlagworte wie Burn Out oder Depression sind in den Medien fast täglich vertreten. Allerdings gelten die psychischen Erkrankungen noch immer als Tabuthema.

Psychische Erkrankungen sind oft mit teilweise sehr starken körperlichen Beschwerden und Schmerzen verbunden, dadurch erzeugen sie einen großen Leidensdruck.

Ich habe diese Schwerpunkte gewählt, weil ich den Menschen helfen möchte einen guten Weg aus diesen Belastungen und Problemen zu finden.


F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Eine Ausbildung nach der anderen erfolgreich abzuschließen

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Ich kann als Klinische- und Gesundheitspsychologin in freier Praxis, Personen teilweise sehr kurzfristige Termine anbieten, beispielsweise nachmittags, abends oder Samstag.

Der Standort Gralla ist äußerst attracktiv, was die Lage und die Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz betrifft.

Das Gesundheitscenter selber ist sehr umfangreich und bietet mehrere Möglichkeiten an. Ich arbeite mit der angesiedelten Frauenärztin, Hebamme und Physiotherapeutin in der Praxis zusammen. Somit kann man umfangreiche und kombinierte Behandlungsmöglichkeiten anbieten.

Da es in weiten Teilen noch immer ein großes Tabuthema ist, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, eignet sich das Gesundheitscenter ebenfalls sehr gut. Durch das vielseitige Angebot, das auch eine Apotheke und ein Cafe beinhaltet, kann 'Anonymität' gewährleistet werden, welche für einige Personen sehr wichtig ist.


F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja ich bin in einer gemeinschaftlichen Praxis mit einer Frauenärtzin, einer Hebamme und einer Physiotherapeutin tätig.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja ich biete Entspannungstrainings und Genusstrainings an, sowie ein Schlaftraining.

Weitere Fachvorträge und Workshops sind in Planung.


F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Die Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin abzuschließen, um meinen KlientInnen die Möglichkeit eines noch fundierteren Angebotes und der Rückverrechnung mit der Krankenkassa zu ermöglichen.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Im Reinen mit sich selbst zu sein, selbstbestimmt zu sein.

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Gesundheit, ein gesicherter Arbeitsplatz, sicherer Halt

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Netbook (zum Bestellen von Fachbüchern), Handy, Sonnenschirm

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Manchmal muss man nur den Blickwinkel ändern und vieles sieht nicht mehr so negativ aus wie es schien

F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

keine

Fach-Interview von Mag.a Jasmin Haberstroh

F: Was ist der Unterschied zwischen PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und FachärztInnen für Psychiatrie?

-PsychiaterIn: Ist eine Ärztin/ein Arzt, der/die nach dem Medizinstudium eine fachärztliche Ausbildung in Psychiatrie und Neurologie abgeschlossen hat. Diese Personen sind rein für medikamentöse Behandlung zuständig und nicht für therapeutische Gespräche außer sie haben eine zusätzliche therapeutische Ausbildung.

-PsychologIn: Genauer gesagt Klinische- und GesundheitspsychologInnen arbeiten in Krankenhäusern, Beratungsstellen oder in der freien Praxis und sind für psychologische Diagnostik und psychologische Gespräche zuständig. Psychologische Behandlungen sind noch immer nicht mit der Krankenkassa rückverrechenbar.

- PsychotherapeutInnen: Haben nach einem Quellberuf (PsychologInnen, SozialarbeiterInnen,...) eine zusätzliche Ausbildung als PsychotherapeutIn. Hier gibt es verschiedene Richtungen, die sich teilweise sehr stark von den Ansätzen her unterscheiden. PsychotherapeutInnen bieten Psychotherapie an, welche mit den Kassen rückverechenbar ist, jedoch dürfen sie keine psychologische Diagnostik durchführen.


F: Was ist Gesundheitspsychologie?

Gesundheitspsychologie beschäftigt sich mit verschiedenen Themen des Gesundheitswesens z.B.: koronale Herzerkrankungen, Rauchen, Ernährung,Stress,...

F: Was ist Klinische Psychologie?

Klinische Psychologie beschäftigt sich einerseits mit der Diagnostik von psychischen und psychosomatische (das sind körperliche Erkrankungen oder Schmerzen, welche durch psychische Belastungen hervorgeworfen werden und bei denen kein nachweisbarer medizinischer Grund gefunden werden kann) Erkrankungen und andererseits mit deren Behandlung.

F: Was bedeutet psychologische Diagnostik?

Psychologische Diagnostik beinhaltet verschiedene Testverfahren und/oder Verhaltensbeobachtungen anhand derer man zu einer Diagnose gelangen kann. Es gibt ein internationales Diagnoseschema indem alle Erkrankungen (körperliche und psychische) kategorisiert werden.

F: Was ist ein psychologischer Test?

Psychologische Tests gibt es zu sehr vielen Bereichen. Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Depression, Persönlichkeitseigenschaften, Gedächtnisfähigkeit, Aufmerksamkeit,...

Durch einen psychologischen Test ist es möglich sehr rasch eine guten Überblick über die Beschwerden oder die Leistung einer Person zu bekommen. Dies kann sehr hilfreich für die weitere Behandlung sein, da dadurch eine gute Diagnostik möglich ist.




Lebenslauf von Mag.a Jasmin Haberstroh




Mag.a Jasmin Haberstroh

seit 2015Verhaltenstherapeutin
2014NADA-Therapeutin, NADA-Ohrakupressur
2013Depression oder Burn-out? Frauenspezifische
psychologische Behandlung, BÖP Graz
seit 2012Klinische- und Gesundheitspsychologin in freier Praxis, Gesundheitscenter Gralla
2011 - 2013Mentor GmbH & Co OG, Graz

Teamkoordinatorin Fachbereich Profilerweiterung
Trainerin in der Erwachsenenbildung
seit 2011Fachspezifikum Verhaltenstherapie, AVM Graz
seit 2011Eintragung in die Liste der Klinischen und GesundheitspsychologInnen des Bundesministeriums für Gesundheit
2011Gender-Kompetenz-Training, Bfi Graz
2010 - 2011Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin, AAP Graz
2011Psychosoziales Zentrum Leibnitz
Ausbildungskandidatin zur Klinische- und
Gesundheitspsychologin
2011Wohnraumpsychologie I,II,III, AAP Wien
2010Institut für therapeutische Gesundheitsförderung,
Leibnitz
Ausbildungskandidatin zur Klinische- und
Gesundheitspsychologin
2010Verein Frauenservice, Graz
Ausbildungskandidatin zur Klinische- und
Gesundheitspsychologin
2009 - 2011Psychotherapeutisches Propädeutikum, Karl Franzens Universität Graz
2010Praktikum Verein Frauenservice Graz
2009Praktikum LSF Abteilung für Kinder- und
Jugendneuropsychiatrie
2008 - 2009Praktikum LSF Abteilung für Neurologie
2004 - 2010Psychologiestudium, Karl Franzens Universität Graz








Sie sind hier: PsychologInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung