PsychologInnenHornich Harald




Detail-Infos zu Mag. Harald Hornich

Kontakt:
1220 Wien, Leonard-Bernstein-Straße 4-6/Stg.7  Karte
Adress-Info: DonauCity
Telefon: 0676 - 380 40 64Telefon: 0676 - 380 40 64

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Depression
Essstörungen
Kinder und Jugendliche (allgemein)
Psychokardiologie
Psychosomatik
Selbsterfahrung
Sexualität
Sexueller Missbrauch
Sozialphobie
Trauma / Belastungsstörungen
Zwang
Psychologische Beratung

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Verhaltenstherapeutischer Ansatz


Settings:
Einzel
Paare
Familien
Gruppen
Online-Beratung (Chat/Skype)
Telefonische Beratung
Videotelefonie
Konfrontation in vivo
Hausbesuche
Krankenhaus- / Heim-Besuche
Beratung vor Ort
Workshops
Wochenend-Veranstaltungen

Zielgruppen:
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Berufsbezeichnungen:
Gesundheitspsychologe
Klinischer Psychologe



Freie Plätze und Termine von Mag. Harald Hornich

Mag. Harald Hornich

Klinischer- und Gesundheitspsychologe
Psychotherapeut - Verhaltenstherapie
Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (BMG zertifiziert)

Informationen zu meinen Arbeitsschwerpunkten finden Sie auch unter: www.psychologie-verhaltenstherapie.com

Für Fragen stehe ich telefonisch zur Verfügung: 0676 380 40 64

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung



Bilder-Galerie von Mag. Harald Hornich



Interview von Mag. Harald Hornich

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Ich arbeite mit Menschen (Kinder, Jugendliche & Erwachsene), die Belastungen ausgesetzt sind oder waren, psychische Erkrankungen aufweisen oder Supervision suchen.

F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Personen, die nicht aus eigenem Bestreben kommen, sondern von anderen gegen ihren eigenen Willen 'geschickt' wurden.
Autismus, Süchte und Täterarbeit gehören nicht zu meinen Arbeitsschwerpunkten.
Aktuelle Arbeitsschwerpunkte ersehen Sie auf meiner HP.


F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Nach dem Studium der Psychologie und aufgrund der Freude an der Arbeit mit Menschen, habe ich mich für die Ausbildung zum Psychotherapeuten-Verhaltenstherapie entschlossen.

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Die Freude an der Arbeit mit Menschen und das Interesse an stetiger fachlicher und persönlicher Fortbildung.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

• Die Fähigkeit, den Menschen dort abzuholen, wohin die Erkrankung / das Problem ihn/sie gebracht hat, und ihn/sie am Weg zum Ziel zu begleiten.
• Die Achtung von Entscheidungsfreiheit und Menschenwürde des Patienten.
• Die Gewährleistung einer professionellen therapeutischen Beziehung zu Patienten.
• Ein striktes Einhalten der absoluten Schweigepflicht seitens des Psychotherapeuten.
• Die Fähigkeit, über Psychotherapie zu informieren und aufzuklären.
• Die Fähigkeit, zu erkennen, dass manchmal die eigene Behandlungskompetenz auch Grenzen hat.
• Die Bereitschaft regelmäßig Fortbildungen zu besuchen und Supervision in Anspruch zu nehmen.


F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Durch Transparenz des therapeutischen Leistungsspektrums und durch den Abbau von Vorurteilen gegenüber psychisch erkrankten Menschen.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Mit Mag. Beate Handler arbeite ich seit mehreren Jahren in einer Praxisgemeinschaft zumammen.
Sonst stehe ich noch mit PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen und Logopädinnen in engem Kontakt.


F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja, Selbsterfahrungsgruppen und Supervisionsgruppen.
Aktuelle Informationen zu Gruppenangeboten sind telefonisch zu erfragen.


F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Die Fähigkeit, das zu akzeptieren, was nicht zu ändern ist,
die Ausdauer und Kraft, zu ändern, was nicht länger zu ertragen ist,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.
Seneca




Lebenslauf von Mag. Harald Hornich




Mag. Harald Hornich

- Studium der Psychologie an der Universität Wien
- Klinischer Psychologe (2001)
- Gesundheitspsychologe (2001)
- Zertifikat Arbeitspsychologe (Böp) (2002)
- Wahlpsychologe für Psychologische Diagnostik (2003)
- Psychotherapeut - Verhaltenstherapie (2005)
- Kassenpsychotherapeut (VAP) (2005)
- EuroPsy-Zertifikat
- Zertifikat Kinder-, Jugend- & Familienpsychologe (BÖP) (2012)
- Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (ÖAS zertifiziert lt. BMG) (2016)
Seit 2001 bin ich in freier Praxis als niedergelassener Psychologe tätig.
Seit 2002 bin ich in freier Praxis ebenso als Psychotherapeut-Verhaltenstherapie tätig.
An folgenden medizinischen Abteilungen war ich in der Vergangenheit psychologisch und / oder psychotherapeutisch tätig:
-) HNO-Abteilung im SMZ-Ost Donauspital in Wien 22 (unter anderem: Mitarbeit am Forschungsprojekt zu psychophysiologischen Beschwerdebildern Hörsturz, Tinnitus, Schwindel und Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Onkologie)
-) 2. Med. Abteilung im SMZ-Ost Donauspital
-) Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters im AKH-Wien
-) Psychiatrische Abteilung des SMZ-Ost Donauspital
Folgenden Lehrtätigkeiten habe ich bisher ausgeübt:
-) "Kommunikationstraining" an der Akademie für den Akademie für den logopädisch-phoniatrisch-audiologischen Dienst am AKH-Wien
-) "Verhaltenstherapie" im Rahmen des psychotherapeutischen Propädeutikums (ARGE Bildungsmanagement)
-) "Lern- und Arbeitstechniken" an der Akademie für den Orthoptischen Dienst am AKH-Wien und am FH Campus Wien - Orthoptik
-) "Psychologie" an der Akademie für den Orthoptischen Dienst am AKH-Wien und am FH Campus Wien - Orthoptik
-) Lehrtätigkeit im Rahmen der Fortbildungsakademie des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) für Klinische PsychologInnen








Sie sind hier: PsychologInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung