PsychologInnenWaltl Barbara




Detail-Infos zu MMaga. Barbara Waltl

Kontakt:
8010 Graz, Hallerschloßstraße 8Karte
Telefon: 0699 - 102 43 180Telefon: 0699 - 102 43 180

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Alter und Altern
Angehörigenarbeit
Arbeit und Beruf
Beziehung - Partnerschaft - Ehe
Bildung und Karriere
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Essstörungen
Fort- und Weiterbildung
Frauen-Themen
Glücklose Schwangerschaft (Fehlgeburt/Totgeburt)
Kinderwunsch
Kommunikation
Körper
Krise / Krisenintervention
Patchworkfamilien
Persönlichkeits-Entwicklung
Psychosomatik
Pubertätsthemen
Umgang mit Religion und Spiritualität

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Autogenes Training


Settings:
Einzel
Paare
Gruppen
Online-Beratung (Chat/Skype)
Telefonische Beratung

Zielgruppen:
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Fremdsprachen:
Englisch
Ungarisch



Freie Plätze und Termine von MMaga. Barbara Waltl

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung Keine Plätze
Coaching Keine Plätze
Lebens- und Sozialberatung Freie Plätze
Psychologische Beratung Keine Plätze
Psychotherapie Keine Plätze
Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
Keine Plätze
Selbsterfahrung Keine Plätze
Selbsterfahrung für das psychotherapeutische Propädeutikum Freie Plätze
Supervision Freie Plätze
 Psychotherapie auf Krankenschein
(Volle Kostenübernahme)
... BVAEB Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau Keine Plätze
... KFA Graz Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Landeshauptstadt Graz Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Burgenland Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Kärnten Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle NÖ Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle OÖ Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Salzburg Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Steiermark Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Tirol Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Vorarlberg Keine Plätze
... ÖGK Landesstelle Wien Keine Plätze
... ÖGK Österreichische Gesundheitskasse Keine Plätze
... SVS Sozialversicherungsanstalt für Selbständige Keine Plätze



Bilder-Galerie von MMaga. Barbara Waltl



Interview von MMaga. Barbara Waltl

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Bei mir sind jene KlientInnen besonders gut aufgehoben, die ihre Eigenständigkeit behalten oder ausbauen wollen. Ich habe nicht den Anspruch, zu wissen, was für jemand anders gut ist, sondern möchte dabei unterstützen, den ganz eigenen Weg durchs Leben zu finden.

F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Nicht zu mir in Psychotherapie sollten Menschen kommen, die mich nicht sympatisch finden, da die Beziehung zwischen Klientin/Klient und Therapeutin/Therapeut eine wichtige Basis für die Therapie ist.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Indem ich selbst entdeckt habe, wie hilfreich es in schwierigen Lebenssituationen sein kann, sich Unterstützung zu holen.

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Aus Zuneigung zum Menschen und Faszination an den unendlichen bunten Facetten des Mensch-Sein.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Als Psychotherapeutin glaube ich, brauche ich besonders ein gutes Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, genau zuzuhören. Außerdem ist es ein sehr kreativer Beruf, um immer wieder auf jeden Menschen auch in schwierigen Situationen reagieren zu können. Ich brauche auch die Fähigkeit, zugleich in Kontakt mit anderen, aber auch mit mir selbst zu sein, um die Beziehung zu meinen Klientinnen und Klienten passend mitgestalten zu können. Mir persönlich hilft auch das tiefe Vertrauen in den Entwicklungsprozess und die Fähigkeiten der Menschen, die zu mir kommen.

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Meine Arbeitsschwerpunkte haben sich aus meinen persönlichen Interessen und meinen Erfahrungen entwickelt.

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Mein größter beruflicher Erfolg ist es, nicht der verlockenden Phantasie zu verfallen, unterstützende Therapieprozesse hätten mehr mit meinen Fähigkeiten zu tun, als mit dem sich aus eigener Kraft entfaltenden, seelischen Prozess der Klientinnen und Klienten.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja, sowohl interdisziplinär, als auch innerhalb meiner Berufsgruppe. Das ist eine unverzichtbare Unterstützung.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja, am liebsten mit dem bewegungsorientierten Ansatz Authentic Movement.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Durch meine Offenheit und Entwicklungsbereitschaft möchte ich auch weiterhin von meinen Klientinnen und Klienten, Kolleginnen und Kollegen und natürlich vom Leben lernen, um meine beruflichen Fähigkeiten stätig weiter zu entwickeln.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Glück bedeutet für mich, mich verwurzelt und verbunden zu fühlen. Das hilft mir, mich an kleinen Dingen zu freuen und die schwierigen Momente des Lebens anzunehmen.



Lebenslauf von MMaga. Barbara Waltl




MMaga. Barbara Waltl

Nach dem Abschluss meiner beiden Studienrichtungen Psychologie und Erziehungswissenschaften habe ich die Psychotherapieausbildung (Transaktionsanalyse) absolviert. Als zusätzliche Ausbildung habe ich den bewegungsoreintierten Ansatz Authentic Movement erlernt. Seit 2018 bin ich Lehrtherapeutin für Transaktionsanalyse beim Wiener Institut für Transaktionsanalyse.
Meine praktischen Erfahrungen erstrecken sich vom Kontext eines Psychosozialen Zentrums, zu einer Rehabilitationsklinik für psychische Erkrankungen in den Suchtbereich. Seit 2009 arbeite ich in freier Praxis.








Sie sind hier: PsychologInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung