News > BBU übernimmt Asyl-Grundversorgung des Bundes

am 22.12.2020
Heute geht die operative Durchführung der Grundversorgung von hilfs- und schutzbedürftigen Fremden– soweit diese dem Bund obliegt – in die Zuständigkeit der BBU GmbH über.

Wien (OTS) - Am 01. Jänner 2020 nahm Mag. Andreas Achrainer seine Tätigkeit als Geschäftsführer der BBU GmbH (eine 100% Tochter der Republik Österreich) auf und begann mit dem Aufbau der notwendigen Strukturen für deren komplexe und umfangreiche Aufgaben: Die Beratung, Betreuung und Versorgung von hilfs- und schutzbedürftigen Fremden in Österreich.

Mag. Achrainer, ehemals Geschäftsführer der damaligen Zivildienstserviceagentur, des Landesverbands NÖ & Bgld. des Österreichischen Roten Kreuzes, der Region Wien des Diakoniewerks Gallneukirchen sowie des Hartmann- & Franziskus Spitals, bringt nicht nur viel Erfahrung im Management sozialer Organisationen mit in die BBU, er war auch verantwortlich für die Fusion zweier Wiener Krankenhäuser zum Franziskusspital.

In der Zusammenführung der Tätigkeiten verschiedener Organisationen liegt auch die größte Herausforderung für das Gelingen der BBU: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus insgesamt sechs verschiedenen Organisationen werden mit Inbetriebnahme der weiteren Leistungsbereiche ab 01. Jänner 2021 in der BBU beheimatet sein. Es sind dies die Belegschaft der ORS Service GmbH (Sozialbetreuung, Küchenpersonal, Psychologisches Personal, Pflegepersonal, Facility Management), Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesministeriums für Inneres (Administration der Bundes-Grundversorgung), Rechts- und Rückkehrberaterinnen und Rückkehrberatern aus den NGOs Caritas, Diakonie, Volkshilfe und dem Verein Menschenrechte Österreich.

Mag. Achrainer ist sich seiner Verantwortung sehr bewusst: "Unser oberstes Ziel ist die Qualitätssicherung. Mit der neuen Bundesbetreuungsagentur bündelnd wir Synergien und schaffen einheitliche Standards in der gesamten Bundesbetreuung. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Neuorganisation zu sein, um eine neue, effiziente Organisation auf die Beine zu stellen."

Die BBU startet ihre operative Tätigkeit heute unter besonderen Bedingungen. Mag. Achrainer dazu: "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten im Moment einen enormen Beitrag, um für die bestmögliche Umsetzung der derzeit gebotenen Maßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 zu sorgen."

Der heute durch die BBU in Betrieb genommene Leistungsbereich der Bundes-Grundversorgung beinhaltet die Versorgung mit Dingen des täglichen Lebens, die Verpflegung, die medizinische Versorgung, die soziale Betreuung, das Facility Management der Betreuungseinrichtungen sowie die Administration und Zuteilung von hilfs- und schutzbedürftigen Fremden.

Die nächsten Schritte zum kompletten Leistungsumfang der BBU erfolgen am 01. Jänner 2021 mit dem Start der unabhängigen Rechtsberatung und Rechtsvertretung für Asylwerberinnen und Asylwerber und der Durchführung der Rückkehrberatung und -hilfe. Die Menschenrechtsbeobachtung im Rahmen von Außerlandesbringungen und das Übersetzungs- und Dolmetschwesen sind weitere Aufgabenfelder.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Fussenegger
0664-60902 1608
thomas.fussenegger@bbu.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201201_OTS0055/bbu...
Quelle: OTS0055, 1. Dez. 2020, 10:00


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung