Psychologie-Thema > EMDR (Trauma-Therapie)


EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist der Name für eine anerkannte und hoch wirksame Methode der Traumatherapie. Mithilfe der Erkenntnisse der Neuropsychologie behandelt sie Traumafolgestörungen und weitere dysfunktional gespeicherten Erinnerungen. Dies soll die Entwicklung eines posttraumatischen Belastungssyndroms entweder verhindern oder überwinden helfen.
PsychologInnen unterstützen Sie mit der Methode des EMDR darin, Traumata zu verarbeiten und so Ihren psychischen Zustand und damit Ihre Lebensqualität nachweislich und anhaltend zu verbessern.
Keywords: EMDR, Traumatherapie, Traumafolgestörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Posttraumatisches Belastungssyndrom

Filter Bundesland:



 Links (1)


Frauenberatungsstellen bei sexueller Gewalt

Diese Einrichtungen bieten spezielle Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen und Mädchen mit sexuellen Gewalterfahrungen.

Das Angebot der Beratungsstellen umfasst:

Krisenintervention
psychosoziale Beratung
Psychotherapie (Vermittlung auf Wunsch und bei Bedarf)
Traumatherapie (Vermittlung auf Wunsch und bei Bedarf)
psychosoziale und juristische Prozessbegleitung
Bezugspersonenberatung
Veranstaltungen (für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Bezugspersonen, Interessierte)
bei Bedarf Beiziehung von Dolmetscherinnen

www.sexuellegewalt.at

Link anzeigen



Sie sind hier: ThemenMethoden

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung