Die Traumapsychologie beschäftigt sich mit den Folgeerkrankungen, die durch Einwirkung traumatisierender Ereignisse entstehen können, beispielsweise Gewalt, Krieg, Vertreibung, Folter, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, Misshandlung, Vernachlässigung u.a.m. Auch Naturkatastrophen wie Lawinen, Erdbeben, Tsunami etc. können Traumafolgeerkrankungen nach sich ziehen. Nicht nur das eigene Erleben, auch die Zeugenschaft solcher Ereignisse kann traumatisierend wirken (indirekte Traumatisierung).

Quelle: Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen 29.09.2021


PsychologInnen mit entsprechenden Ausbildungen:

Brainspotting


EMDR-Behandler/in

EMDR-Supervisor/in

Psychologische Traumabehandlung

Traumafokus


Sie sind hier: WegweiserPsychologische Tätigkeitsbereiche

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung