Psychologie-Thema > Parkinson


Parkinson (Morbus Parkinson) ist eine chronische Erkrankung des Gehirns. Bedingt durch einen Dopaminmangel im Gehirn kommt es bei dieser Erkrankung zu zahlreichen Störungen der Bewegungsabläufe. Hauptsymptome sind insbesondere eine Verlangsamung der Bewegungen, Muskelsteifheit und Muskelzittern.
PsychologInnen unterstützen Parkinson-PatientInnen unter anderem mit neuropsychologischer Diagnostik, Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung sowie klinisch-psychologischer Behandlung.
Keywords: Parkinson, Morbus Parkinson, idiopathisches Parkinson-Syndrom

Filter Bundesland:






Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung