Psychologie-Thema > Essstörungen


Essstörungen sind Verhaltensstörungen mit ernsthaften Gesundheitsfolgen bis hin zum Tod. Wesentlich ist, dass die Gedanken der Betroffenen ständig um das Essen kreisen. Diese Gedanken betreffen das Essen selbst oder die Verweigerung des Essens und hängen ursächlich mit psychosozialen Störungen und mit der Einstellung zum eigenen Körper zusammen (vgl. auch Anorexia nervosa, Bulimie, Esssucht, Adipositas).
PsychologInnen helfen Ihnen bei der Aufarbeitung der psychischen und sozialen Hintergründe, die hinter der Essstörung liegen. Ziele sind die Loslösung aus der Abhängigkeit vom Essen, die Entwicklung eines positiven Körperbildes, das Erlangen von Autonomie sowie das Gewinnen einer veränderten Haltung gegenüber dem Essen.
Keywords: Essstörung, psychosoziale Störung, Einstellung zum Körper, Körperschema, Anorexie, Bulimie, Esssucht, Adipositas

Filter Bundesland:



 PsychologInnen (194)

Waltl Barbara, MMaga.

Psychologin
8010 Graz, Hallerschloßstraße 8
Das Leben hält für uns Menschen nicht nur Sonnenschein bereit, sondern auch Sorgen und Nöte. Bei einigen davon sind professionelle Angebote eine große Entlastung und Unterstützung.
Das gilt für sie, aber auch für mich. Deswegen ist es mir wichtig, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Ich bringe meine Erfahrung sowie mein Fachwissen ein, sie sind aber die Expertin oder der Experte für sich selbst. Wenn sich diese Teile verbinden, können daraus ihre persönlichen Lösungen wachsen. Sie sind herzlich willkommen!

Bartolot-Zips Astrid, Mag.Dr.

Klinische und Gesundheits-Psychologin
1010 Wien, Mahlerstraße 7/19
2325 Pellendorf, Teichgasse 3
Reden allein hilft nicht! Meine psychotherapeutischen Methoden (Hypnose, Tapping, Brainspotting, etc.) arbeiten tief in unbewussten Bereichen, auf der Ebene des reflexhaften Körperwissens und der Neuropsychologie. So erreicht etwa die Subliminal-Hypnose nach Dr. Edwin Yager sehr tiefe Ebenen, aber auch andere Formen der modernen Hypnose, etwa nach Dr. Joe Dispenzer. Diese gewährleistet eine gezielte Aktivierung der Zirbeldrüse, wodurch körpereigene Antistress- Substanzen wirksam werden. Angst, Depression, Psychosomatik, Sucht, Konflikte - mit all diesen Problemen sind Sie nicht mehr allein!

Köchl Walburga, DI Mag., M.A.

Klinische und Gesundheits-Psychologin
6176 Völs, Maximilianstraße 1A
6020 Innsbruck, Kirschentalgasse 10A

... und weitere 191 PsychologInnen

 Allgemeine Inhalte (1)

 Geschichten aus dem Leben

› Bulimie
Als ich mich am Freitagnachmittag von meiner Bürokollegin verabschiedete, wusste ich schon sehr genau, was ich tun würde. Allerdings würde ich das niemandem erzählen. Denn das, was ich vorhatte, war ganz allein meine Sache. Wie immer würde ich in den Supermarkt fahren und Berge von Essen einkaufen. Danach würde ich zu Hause kochen, essen und wenig später alles wieder erbrechen ......› Weiterlesen




Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung