Psychologie-Thema > Adipositas


(Fettleibigkeit) meint die übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper. Zu einer Adipositas kommt es, wenn die Nahrungszufuhr den Bedarf des Körpers dauerhaft übersteigt. Risikofaktoren sind vor allem fettreiche Ernährung, wenig Bewegung und aus psychologischer Sicht vermutlich viele unterdrückte Gefühle. Adipositas reduziert durch Folgeerkrankungen häufig die Lebenserwartung.
PsychologInnen können dabei unterstützen, Ernährungsgewohnheiten zu verändern und neue Lösungen für unterdrückte Gefühle zu finden.
Keywords: Fettleibigkeit, Adipositas, fettreiche Ernährung, Folgeerkrankungen

Filter Bundesland:






Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung